vegane Crêpes Roll-ups mit Himbeerpüree // vegane Palatschinken

Seit meiner Kindheit bin ich süchtig nach Palatschinken bzw. Crêpes und habe immer Unmengen davon gegessen. Diese Liebe ist bis heute geblieben, nur dass ich jetzt nicht mehr kiloweise Schokolade auf meine Crêpes streiche, sondern versuche, sie etwas gesünder zu gestalten 🙂

Meine veganen Palatschinken sind super easy und schnell gemacht und können süß oder pikant gefüllt werden. Ich habe mich dieses Mal für Crêpe Roll-ups entschieden, sprich: Ich klappe meine Palatschinken in der Mitte zusammen und rolle sie dann auf. Ich finde, dass dieses Roll-ups den Palatschinken einen ziemlich guten optischen Look verleihen 🙂 Das Auge isst ja bekanntlich immer mit…

Ich habe meinen veganen Crêpes mit einem Himbeerpüree und Cashewmus gefüllt. Ihr könnt bei der Füllung natürlich variieren, es gibt hier soooo viele verschiedene Möglichkeiten. Vielleicht gefällt euch auch mein Rezept für Schokoladen Roll-ups mit Schokoladencreme, Avocado-Haselnusscreme und Birnenkompott.

Hier geht’s zum Rezept für die Schokoladen Crêpes

So, aber nun zurück zu meinen heutigen Crêpes 🙂 Ich habe im Sommer richtig viele Himbeeren geerntet und sie eingefroren, sodass ich im Winter immer meine eigenen Gartenhimbeeren zur Hand habe. Ich würde euch raten, dass ihr, sofern ihr keine eigenen habt und nicht gerade Himbeer-Sasion in Österreich ist, zu den gefrorenen Himbeeren greift und nicht die „frischen“ aus dem Ausland 🙂

Lange Rede, kurzer Sinn – Jetzt kommt mein super easy Rezept für diese leckeren veganen Crêpes mit Himbeerpüree

Für die Crêpes:
150 g Mehl
(Weizen- oder feines Dinkelmehl)
300 ml pflanzliche Milch
(ich habe Hafermilch verwendet)
1 EL Süße
(Agavensirup, Reissüße, Kokosblütenzucker etc.)
1 Prise Salz
optional: Ich füge gerne eine Prise Zimt und Kurkuma zum Crêpe Teig hinzu, ist jedoch Geschmackssache

Für das Himbeerpüree:
200 g Himbeeren
(wenn gefroren, vorher auftauen)
1 EL Süße
(Agavensirup, Reissüße, Kokosblütenzucker etc.)
1 EL Cashewmus
1 EL pflanzliche Joghurtalternative
(ich habe Haferjoghurt verwendet)

zusätzlich: Cashewmus

Zubereitung:

Für die Crêpes verquirlt ihr alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Sollt dieser zu flüssig sein, ein bisschen mehr Mehl hinzufügen, sollte er zu dick sein, ein bisschen mehr Flüssigkeit. Das ist je nach persönlichen Geschmack.

Fettet nun eure Palatschinkenform mit etwas Kokosöl ein und backt eure Palatschinken goldgelb aus.

Bestreicht die Palatschinken mit Cashewmus, klappt sie in der Mitte zusammen und rollt sie auf. Dieses Verfahren macht ihr mit jeder Palatschinke.

Zum Schluss noch Himbeeren mit Süße, Cashewmus und Joghurt pürieren und über die Crêpes gießen.

Diese veganen Crêpes Roll-ups eigenen sich super als süßes Frühstück oder als gesundes Dessert.

Viel Spaß beim Nachkochen und noch einen wunderschönen Tag ihr Mäuse!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s