Spinat-Tomaten-Pizzatascherl

Mögt ihr Pizza auch so gerne wie ich?? Ich könnte sie ja jeden Tag verdrücken, wenn sie bloß nicht so ungesund wäre. Deshalb mache ich mir meine Pizza immer selbst und versuche sie so gesund wie möglich zu gestalten. Meine neueste Variante „Pizza zu genießen“ zeige ich euch heute. Nämlich diese leckeren Pizzatascherln bzw. man könnte sie auch „Pizza-Ravioli“ nennen, gefüllt mit Spinat.

Ich achte bei meiner Ernährung immer darauf, dass sie sehr ausgewogen ist und ich so wenig Fett und Ungesundes esse wie nur möglich. Aber manchmal überkommt mich dann einfach der Heißhunger und ich habe so richtig Lust auf etwas Deftiges, wie z.B. Pizza oder Burger.

Um meine Pizza so gesund wie nur möglich aber trotzdem lecker zu gestalten, achte ich folgendes: kein Weizenmehl, kein Käse (ich lebe ja vegan, verzichte aber so gut es geht auf veganen Käse) und keine üppige „Belegung“ mit ungesunden Zutaten.

Eines meiner aktuellen Lieblingsrezepte ist dieses hier: Spinat-Pizzatascherln. Diese kleinen Leckereien sind nicht nur als Hauptspeise oder Abendessen sehr lecker, sie eignen sich auch hervorragend als Snack auf Partys, da sie klein und handlich sind.

Eines meiner aktuellen Lieblingsrezepte ist dieses hier: Spinat-Pizzatascherln. Diese kleinen Leckereien sind nicht nur als Hauptspeise oder Abendessen sehr lecker, sie eignen sich auch hervorragend als Snack auf Partys, da sie klein und handlich sind.

Aber genug geplappert… Hier geht’s nun ab zum Rezept für diese leckeren veganen Spinat-Pizzatascherln bzw. Pizza-Ravioli :

Für den Pizzateig:
500 g Mehl
1 Pkg. Trockengerm
2 EL Oregano
2 TL Salz
5 EL Olivenöl
ca. 250 ml Wasser

Für die Füllung:
500 g Spinat
2 kleinere Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL gehackte Mandeln
Salz, Pfeffer, Oregano

zusätzlich 250 g Cherrytomaten

1. Für den Pizzateig vermengt ihr zuerst das Mehl mit dem Trockengerm, Oregano und Salz.

2. Gebt nun das Olivenöl und das Wasser über die trockenen Zutaten und verknetet den Teig zuerst mit dem Handrührgerät und danach mit den Händen.

3. Lasst den fertigen Pizzateig nun für zirka 30 Minuten ab einem warmen Ort rasten.

4. Für die Füllung röstet ihr die Zwiebel und den Knoblauch. Fügt anschließend den Spinat (tiefgekühlt oder frisch) hinzu und kocht ihn ein. Würzt ihn mit Salz, Pfeffer und Oregano nach eurem Geschmack und gebt die Mandeln hinzu. (Ihr könnt ihn auch pürieren, wenn ihr mögt)

5. Rollt nun euren Pizzateig aus und stecht ca. 10×10 cm große Kreise aus. In die Mitte der „Pizzakreise“ kommt der Spinat. Über den Spinat gebt ihr nun einen zweiten Pizzakreis. Drückt die Ecken nun mit einer Gabel zusammen. Die Pizzakreise sehen nun aus wie Ravioli.

6. Gebt eure Pizzatascherln nun für zirka 15 – 20 Minuten bei ca. 200° Ober- und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen.

7. Währenddessen schneidet ihr die Cherrytomaten einmal durch und gebt sie gemeinsam mit etwas Olivenöl, Oregano, Salz und einen Schuss Agavensirup in eine Pfanne. Lasst sie nun für ein paar Minuten „einköcheln“.

8. Richtet nun eure Pizzatascherln gemeinsam mit den Tomaten an und genießt sie 🙂

Ihr Süßen, ich wünsche Euch VIEL SPASS und Gutes Gelingen mit meinem Rezept!Ich freue darauf, wenn ihr mir Rückmeldung über eure nachgebackenen Werke gebt und mich auf Instagram auf euren Fotos verlinkt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s