Bunter Tomaten-Herbstsalat mit einem Traubenkernöl-Basilikum-Dressing und Mandel-Pestoschnecken + Gutscheincode

Der Herbst ist im Anmarsch und DER hat  kulinarisch so richtig was zu bieten. Am meisten freue ich mich immer auf die Trauben, denn diese knackigen Leckereien haben es so richtig in sich. Sie sind nicht nur der perfekte Snack für zwischendurch, sondern eignen sich hervorragend sowohl zum Backen als auch für herzhafte Gerichte.

Mein aller neuestes Highlight in diesem Herbst ist das Traubenkernöl von Fandler, dass ich heuer zum ersten Mal gekostet habe und mich schock verliebt habe. Eine herrliche Kombination aus Welschriesling, Zweigelt und Schilchertraubenkernen, richtig intensiv im Geschmack ist. Das Traubenkernöl eignet sich hervorragend für vegane Rohkostgerichte, deshalb habe ich sofort einen leckeren, herbstlichen Tomatensalat gemacht und mit einem Traubenkernöl-Basilikum-Dressing genossen. Eine simples und schnell zubereitetes Gericht, welches geschmacklich aber ein wahres Highlight ist.

 

Dazu gibt es herrlich knusprige Mandel-Pestoschnecken, die sehr intensiv und würzig im Geschmack sind und dem Salat den letzten Schliff geben. Die Pestoschnecken lassen sich auch super Vorbacken, denn wenn ihr sie noch warm einfriert, schmecken sie nach dem Auftauen wie frisch gebacken und ihr könnt spontan angekündigte Gäste mit einem echten Leckerbissen verwöhnen. 

Wie im Blogtitel angekündigt, habe ich für Euch heute ein besonderes Zuckerl. Mit dem Gutscheincode „deliciously“ spart ihr bei eurem nächsten Einkauf bei FANDLER 10%!!!
Einfach auf www.fandler.at losshoppen und den Code deliciously im Feld Rabattcode eingeben. Glaubt mir: Wenn ihr einmal das Traubenkernöl probiert habt, wollt ihr nie wieder ein anderes 🙂

 

 

Rezept für den bunten Tomaten-Herbstsalat mit Traubenkernöl-Basilikum-Dressing
(für 2 Personen)

250 g bunte Tomaten (rot, gelb, grün, lila etc.)
1 Salatgurke
2 Stk. Paprika
1 Hand voll Trauben

40 ml Fandler Traubenkernöl
1 EL Balsamico Essig
1 Handvoll Basilikum
1 TL Agavensirup
1/2 TL Chili
Salz, Pfeffer

1 Hand voll Kerne/Nüsse (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Cashewnüsse, Mandeln)

Für den Salat schneidet ihr einfach das Gemüse und die Trauben in mundgerechte Stücke und richtete es auf einem Salatteller an. Für das Dressing den Basilikum hacken und mit dem Traubenkernöl und den restlichen Zutaten vermengen und verrühren. Nach Geschmack könnt ihr auch noch andere Gewürze hinzugeben. Ich habe nur Chili, Salz und Pfeffer verwendet, damit ich den puren Traubenkernöl-Geschmack genießen kann. 

Für die Mandel-Pestoschnecken 
(der Teig reicht für eine große Pestoschnecke/ein großes Pestobaguette oder ca. 8 Stück kleinere Pestoschnecken)

400 g Dinkelmehl 
(Ich habe 350 g Dinkelmehl und 50 g Dinkelvollkornmehl verwendet)
100 g Fandler Mandelmehl
1 Pkg. Trockengerm
2 TL Salz
3 EL Olivenöl
2 EL Fandler Traubenkernöl
250 ml Wasser

2 Handvoll Basilikum
40 ml Fandler Traubenkernöl
3 EL geriebene/gehackte Mandeln
1 EL geröstete Pinienkerne
Salz, Pfeffer, Chili
(oder: ein Glas Pesto)

Für den Teig vermengt ihr zuerst alle trockenen Zutaten und fügt dann das Öl und das Wasser hinzu. Verknetet den Teig solange bis eine schön glänzende Kugel entsteht. Lasst den Teig nun für zirka 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen, sodass er „aufgehen“ kann.

Währenddessen könnt ihr das Pesto vorbereiten. Ich habe kein typisches Pesto gemacht, bei dem alle Zutaten püriert werden, sondern ein grobes. Dafür hackt ihr den Basilikum in kleine Stücke und vermengt ihn schließlich mit dm Traubenkernöl, den geriebenen oder gehackten Mandeln und den zerkleinerten gerösteten Pinienkernen. Nach Geschmack noch würzen. (für die schnelle Variante einfach ein Glas Fertigpesto verwenden)

Ist der Teig schön aufgegangen, teilt ihr ihn in 8 gleich große Teile. Ich mache am liebsten kleinere Pestoschnecken, da sich diese hervorragend als Salatgebäck eignen und einfach süß zum Anschauen sind. Rollt die Teigkugeln nun zu Rechtecken auf und belegt sie zu 2/3 mit dem „Pesto“. Rollt die Rechtecke schließlich auf, sodass ihr längliche „Würste“ erhält. Dreht diese nun zu kleinen Schnecken ein. Erneut für zirka 30 Minuten rasten lassen und anschließend für zirka 35 Minuten bei 185° Heißluft backen.0

Tipp Die Backtemperatur variiert, je nachdem wie groß ihr eure Schnecken gemacht habt. Wenn die Oberfläche schön kross ist, sind sie fertig gebacken!

VIIIEL Spaß mit dem Rezept ihr Süßen, xoxo Corinna

 

PS: Vergesst nicht auf den 10% Rabatt Code –> „deliciously“ !!! auf http://www.fandler.at/shop

 

**Sponsored Post: In freundlicher Zusammenarbeit mit Fandler**

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s