Weiße-Schokoladentarte mit Erdbeeren und Granola vegan

Sometimes all you need is a chocolate cake…

Aktuell bin ich süchtig nach allen möglichen Tartes. Ob mit Schokolade, mit Früchten, Kaffeecreme, aus Mürbeteig oder mit Granolaboden – jede Tarte ist mir herzlich willkommen. Leichte Tartes sind einfach perfekt für die aktuell heißen Frühlingstage und versüßen bestimmt so manchen Nachmittag.

Nachdem es bei uns jetzt die ersten heimischen Erdbeeren gibt, wird bei mir sehr viel mit Erdbeeren gebacken. Und mit welcher Creme lassen sich Erdbeeren am besten kombinieren? – Natürlich mit einer Creme aus veganer weißer Schokolade.

Daher habe ich diese super cremige, fluffige vegane Weiße Schokoladen Tarte mit Erdbeeren und Granola gezaubert. Der Boden ist unglaublich knusprig, da er kurze Zeit im Backrohr weilen darf. Und dazu diese herrlich fluffig leichte Schokoladencreme. Ich könnte den ganzen Tag nur davon schwärmen. Aber überzeugt euch doch selbst davon 🙂

Für die Weiße-Schokoladentarte braucht ihr folgende Zutaten…

Granola Boden
150 g Hafer– und Dinkelflocken
30 g Cashewnüsse
30 g Mandeln
70 g Kokosraspeln
6 EL Kokosöl
1 EL Agavensirup
6 Datteln
1/2 TL Zimt

Weiße-Schokoladen Creme
200 ml Kokosmilch
200 ml Kokossahne
200 g vegane weiße Schokolade
1 EL Kokosöl

Dekoration
Geröstete Kokoschips
Basilikumblätter
Erdbeeren

Für den Teig schmelzt ihr zuerst das Kokosöl. Gebt anschließend alle Zutaten in einen Mixer und püriert die Masse bis eine sandige, gut „knetbare“ Konsistenz entsteht.

Fettet nun eure Tarteform ein und drückt den Teig entlang der Form. Stecht ihn mit der Gabel ein paar mal ein. Gebt den Teig nun für zirka 20 Minuten bei 170° Ober- und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen.

Der Teig ist fertig, wenn sich die Ränder goldbraun verfärben. Löst den Teig aus der Form und lasst ihn nun auskühlen.

Für die Weiße-Schokoladencreme schmelzt ihr zuerst die weiße Schokolade mit etwas Kokosöl über einem Wasserbad.

Währenddessen schlagt ihr die Kokossahne und die Kokosmilch locker auf, sodass eine schön cremige Masse entsteht. Gebt nun die geschmolzene Schokolade zur Kokossahne und rührt sie vorsichtig unter.

Füllt die Schokoladencreme nun in die gebackene Tarte und stellt sie für ein paar Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank, damit die Creme kalt und schnittfest wird.

Zum Schluss könnt ihr eure Tarte noch mit gerösteten Kokoschips, frischen Erdbeeren und Basilikumblättern garnieren.

Gutes Gelingen ihr Süßen!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s