Biskuitroulade mit einer Mandarinen-Schokoladenfüllung

May your day be filled with Love, Kindness, Gratitude and a little bit of chocolate

Schokoladenroulade.jpg

fluffige Biskuitroulade mit einer erfrischenden Weiße-Schokoladencreme, einer herben dunklen Schokoladencreme und Mandarinen

Für die Biskuitroulade

160 g Weizenmehl
50 g Sojamehl
140 g Rohrzucker
3 EL Rapsöl
2 TL Backpulver
1 TL Apfelessig
100 ml Mandelmilch
2 EL Kakaopulver
1 TL Zimt

Für die Füllung

300 ml pflanzliche Sahne (Soja-, Reis- oder Kokossahne)
1-2 Stk. Mandarinen
60 g Zotter Glühbirnchen Reis weiß
60 g Zotter Glühbirnchen Dunkle Schoko
1/2 Zitrone (Schale)

1. Für die Biskuitrolle vermengt ihr zuerst alle trockenen und separat alle flüssigen Zutaten in einem Gefäß. Vermengt diese anschließend und mixt sie zu einer homogenen Masse. Bekleidet ein Backblech mit Packpapier und gießt den Teig darauf. Streicht in schön glatt, sodass er an allen Stellen gleich dick ist. Gebt die Biskuitrolle nun für ca. 10 Minuten bei 190° in den vorgeheizten Backofen.

2. Ist der Biskuitteig fertig, stürzt ihr ihn sofort auf ein trockenes Geschirrtuch. Entfernt das Packpapier und rollt den Biskuitteig gemeinsam mit dem Geschirrtuch auf, sodass eine lange Rolle entsteht. Auskühlen lassen.

3. Währenddessen bereitet ihr die Füllung vor. Hierfür schlagt ihr 300 ml Sahne auf und teilt diese in zwei Hälften. Für die helle Füllung schmelzt ihr die Zotter Glühbirnchen Reis weiß über einem Wasserbad (am besten gemeinsam mit etwas Kokosöl) und rührt diese in die Sahne ein. Die Schale einer halben Zitrone abreiben und dazu rühren. Kalt stellen.

4. Für die dunkle Creme schmelzt ihr die Zotter Glühbirnchen Dunkle Schoko über einem Wasserbad und gebt sie anschließend zur anderen Hälfte der Sahne. Ihr könnt die Creme noch mit etwas Chili abschmecken, wenn ihr mögt. Kalt stellen.

5.  Ist die Rolle ausgekühlt, könnt ihr sie füllen. Hierfür die Biskuitrolle wieder aufrollen und das erste Drittel mit der hellen Creme bestreichen. Die Mandarinen schälen, in kleine Stücke schneiden und auf der hellen Creme verteilen. Auf den Rest der Rolle verschmiert ihr die dunkle Füllung. Zum Rand hin nur noch dünn bestreichen, damit die Creme beim Aufrollen nicht austritt. Nun rollt ihr die Biskuitroulade wieder auf und stellt sie für zirka eine halbe Stunde kalt.

6. Aufschneiden und genießen! 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken! xoxo, Corinna

 

**sponsored Post – in freundlicher Zusammenarbeit mit Zotter**

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s