Frühstückspizza: Crunchy Sesamgranola mit einer Avocado-Cashewcreme

Frühstücksliebhaber aufgepasst!! Habt ihr schon von dem neuen Foodtrend „Frühstückspizza“ gehört? Eine „Pizza“, bestehend aus leckerem Müsli, einer fruchtigen Creme oder Joghurt und Obst? Und natürlich alles in Form einer typischen Pizza angeordnet. 

Eigentlich gibt es diese „Frühstückspizzen“ ja schon lange, jedoch erleben sie momentan auf Instagram wieder ein richtiges Comeback und werden gehypt wie nie zuvor. In allen möglichen Formen und Varianten finden sich täglich neue Bilder und Rezepte auf Instagram und Pinterest ein und der Kreativität sind hierbei wirklich keine Grenzen gesetzt.

Diese schnuckeligen Mini-Pizzen sehen nicht nur super süß aus – das Auge isst ja bekanntlich mit – sondern sind auch noch richtig gesund, da sie dem Körper wertvolle Inhaltsstoffe liefern und mit Energie versorgen. 

Da ich diesen „Foodtrend“ natürlich auch mitmachen wollte, habe ich mir überlegt, welche Kombination am besten zu mir passen würde. Dabei rausgekommen ist diese frühlingshafte Frühstückspizza aus einem crunchy Sesamgranola-Boden mit einer fruchtigen Avocado-Cashewcreme und reichlich Obst und Schoki on top 🙂 Diese „Pizza“ eignet sich nicht nur hervorragend als Frühstück, sondern ist auch ein mega Hit aufPartys oder als süßer Snack für figurbewusste Gäste. 

Für den knusprigen Sesamgranola-Boden habe ich meine Lieblingskuvertüre von Zotter verwendet – den Sesamnougat – und on Top auch noch super leckere Reisflocs garniert. 

Das Rezept reicht für zwei Frühstückspizzen mit Durchmesser 18cm:

Frühstückspizza: crunchy Sesamgranola mit Avocado-Cashewcreme

Für den Granolaboden:

100 g Haferflocken
50 g Dinkelflocken
1 Handvoll Quinapops
3 EL gerösteter Sesam
2 EL gehackte Cashews
4 EL Kokosöl
130 g Zotter Sesamnougat

Für den Granolaboden schmelzt ihr zuerst das Kokosöl gemeinsam mit dem Zotter Sesamnougat. Währenddessen vermengt ihr alle anderen Zutaten in einer Schüssel. Gießt nun das flüssige Kokos-Sesam-Nougat über die anderen Zutaten und vermengt die Masse gut miteinander. Bekleidet zwei Backformen (D = 18cm) mit Backpapier und verteilt die Müslimischung auf dem Boden. Für zirka 1 Stunde kalt stellen.

Für die Avocado-Cashewcreme:

1 Avocado
1 große Banane
2 EL Cashewmus
4 EL Sojajoghurt Natur
Kokosdrink
Alternativ: Agavensirup

Für die Avocado-Cashewcreme püriert ihre einfach alle Zutaten in einem Smoothiemixer. Je nach gewünschter Konsistenz der Creme könnt ihr den Kokosdrink hinzufügen und je nach gewünschter Süße den Agavensirup. (Ich habe keinen Agavensirup hinzugefügt, da der Granolaboden aufgrund des Nougats schon sehr süß ist.) 

Toppings:

Erdbeeren
Zotter Reisflocs Kokos und Orange
Waldbeeren
Zotter Sesamnougat

Ist der Boden gut durchgekühlt, könnt ihr die Avocado-Cashewcreme auf der Frühstückspizza verteilen und mit den Toppings garnieren. Ich empfehle, die „Pizza“ noch für zirka 15-30 kalt zu stellen, bevor man sie genießt 🙂

So Ihr Süßen, ich wünsche Euch viel Spaß mit dem Rezept und hoffe, Ihr findet auch so großen Gefallen an dem Foodtrend „Frühstückspizza“ wie ich 🙂

Ich wünsche Euch ein super schönes verlängertes Wochenende!!!! 

xoxo, Corinna

 

***Sponsored Post – in freundlicher Zusammenarbeit mit Zotter***

Ein Kommentar zu „Frühstückspizza: Crunchy Sesamgranola mit einer Avocado-Cashewcreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s