ACAI-BEEREN-SCHOKOLADEN-TORTE in der neuen LOLA

Hallo meine Süßen, heute darf ich Euch meinen lila Beitrag, den ich für LOLA kreierte habe, präsentieren. LOLA ist ein frisches und junges Foodmagazin, welches mich vor einigen Wochen kontaktiere hat, mit der Frage, ob ich für die neueste Ausgabe ein lila Rezept kreieren könnte. Ich war sofort Feuer und Flamme und hatte gleich darauf eine Idee: als begeisterte Hobbybäckerin muss natürlich eine vegane Torte her! Und welche Produkte eigenen sich besser für ein lila Rezept als Brombeeren und Heidelbeeren? In Kombination mit herber Schokolade und Acai ein wahres Geschmackserlebnis.

Acai-Beeren-Torte1

Rezept für ein 26er Springform

Haselnuss-Kakaoteig:

150 g Dinkelmehl
50 g geriebene Haselnüsse
3 EL Kakaopulver
1 Pkg. Backpulver
80 g Birkenzucker (oder Zuckeralternative)
1 TL Vanille
1/2 TL Zimt
50 ml Erdnussöl
150 ml Wasser
60 g Soja-Kokosjoghurt

Schokoladencreme:

400 ml Reis-Cuisine
200 ml Reismilch
1 1/2 Pkg. Schokoladenpuddingpulver
3 EL Birkenzucker (oder Zuckeralternative)

Acai-Beeren-Püree:

100 g Brombeeren
100 g Heidelbeeren
200 ml Reismilch
1 TL Acai-Pulver
1 Pkg. Vanillepuddingpulver
2 EL Birkenzucker (oder Alternative)

Heidelbeer-Sahne-Topping:

200 ml Soja-Sahne
1 Pkg. Sahnesteif
1 TL Vanille
2 EL Soja-Heidelbeerjoghurt
1/2 TL Acai-Pulver
2 TL Heidelbeermarmelade

Zubereitung:

  1. Für den Tortenteig werden zuerst Dinkelmehl, die geriebenen Haselnüsse, das Kakaopulver, das Backpulver, der Birkenzucker, Vanille und Zimt in einer Schüssel vermengt. Nun gebt Ihr Erdnussöl und Wasser in eine separate Schüssel und verrührt diese miteinander.
  2. Die Öl-Wassermischung und das Joghurt gebt Ihr nun zu den trockenen Zutaten und verrührt die Masse miteinander. Der Kuchenteig wandert nun in eine mit Backpapier ausgelegte 20iger Springform und für zirka 20-25 Minuten bei 180° in den vorgeheizten Backofen. Danach von der form lösen und auskühlen lassen.
  3. Nun könnt Ihr die Schokoladencreme vorbereiten. Hierfür vermengt ihr die Reis-Cuisine und die Reismilch miteinander und lasst die Flüssigkeit aufkochen.
  4. Währenddessen vermengt Ihr das Schokoladenpuddingpulver mit dem Zucker und 8 EL von der Reis-Flüssigkeit. Fängt die restliche Flüssigkeit an zu köcheln, rührt Ihr die Puddingmischung ein und rührt solange, bis eine gleichmäßige, cremige Masse entsteht. Gebt nun den Kuchenteig wieder in die Form und gießt die Schokopuddingcreme über den Teig. Nun kommt die „Torte“ in den Kühlschrank.
  5. Jetzt geht’s los mit dem Acai-Beeren-Püree. Hierfür püriert Ihr zuerst die Brombeeren und die Heidelbeeren mit der Reismilch und dem Acai-Pulver. Dann gebt Ihr die Beerenmilch in einen Topf und kocht sie auf.
  6. Währenddessen vermengt Ihr das Vanillepuddingpulver und den Birkenzucker mit 6 EL von der Beerenmilch. Sobald die restliche Beerenmilch zum Köcheln anfängt, rührt Ihr die Vanillemischung ein und verrührt das Ganze so lange, bis eine cremige Masse entsteht. Diese Masse gießt Ihr nun über die Schokoladenpuddingcreme.
  7. Die Torte sollte nun über Nacht im Kühlschrank bleiben oder zumindest so lange kühl gestellt werden, bis die Puddingmasse erkaltet und fest ist.
  8. Für das Heidelbeer-Sahne-Topping schlagt Ihr die Sahne mit Sahnesteif und Vanille auf. Danach rührt Ihr das Joghurt, Acai-Pulver und Marmelade ein und stellt den Obers für zirka 1 Stunde (oder länger) kalt.
  9. Zum Schluss dekoriert Ihr die Torte damit. Ein paar gefrorene Beeren und dunkle Schokoladenraspeln als Deko und fertig 🙂

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s