Lebkuchen-Mohn-Tarte mit Zwetschgen

Hallo meine Lieben,

die Tortenkreation, die ich Euch heute auf meinem Blog präsentieren darf, stammt von einer meiner allerliebsten Foodbloggerinnen und auch Freundin, nämlich von der lieben Sarah von dem Blog hiddensweettreats. Wir haben uns schon vor einiger Zeit auf Instagram kennengelernt und durch unsere gemeinsame Liebe zum Backen, hat sich aus der Instagram-Bekanntschaft eine Freundschaft entwickelt. Sarah begeistert mich jeden Tag aufs neue mit ihren kreativen Meisterwerken und ich freue mich schon darauf, einmal persönlich davon zu kosten 🙂

Vor einiger Zeit haben Sarah und ich beschlossen, ein Rezept für den Blog des jeweils anderen zu entwickeln. Unsere Kreativität ließen wir freien Lauf, aber wir haben 2 Zutaten ausgewählt, die in unseren Kreationen vorkommen sollen: Lebkuchen und Mohn.

Sarah hat sich bei ihrer Kreation für eine Tarte entschieden, da sie diese unglaublich gerne backt und glaubt mir: sie ist eine wahre Meisterin im Tarte-Backen 🙂 Ihre leckere Lebkuchen-Mohn-Tarte besetzt aus einem zimtigen Mohnmürbeteig, auf dem eine Schicht Zwetschgen-Zimt-Marmelade ihren Platz findet. Auch eine leckere Mohn-Frangipane und ein Lebkuchen-Mousse hat sich in die Kreation geschlichen.

img_7258

Ich freue mich wirklich darüber, Euch dieses fantastische Rezept hier präsentieren zu dürfen:

für den Mohn-Mürbeteig:

200 g Mehl
80 g Puderzucker
1-2 EL Mohn
1/2 TL Zimt
100 g Butter
2 Eigelb
etwas Wasser (je nach Konsistenz des Teiges)

für das Mohn-Frangipane:

60 g Puderzucker
60 g Butter
1 Prise Salz
1/2 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
1 Ei
40 g Mohn
30 g Mandeln, gemahlen

für die Marmeladenschichten:

8 EL Zwetschgen-Marmelade
1-2 TL Zimt

für die Lebkuchenmousse:

1 g Agar-Agar
100 g Mascarpone
100 g Magerquark
60 g Puderzucker
15 g Honig
1-2 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Zimt
0,75 dl Sahne

für die Orangen-Zimt-Hippen:

20 g Orangeat
35 g Zucker
25 g Honig
30 g Butter
0.1 dl Orangensaft
10 g Manden, gemahlen
Zimt nach Geschmack

für die Lebkuchensahne:

2 dl Sahne
1-2 Pkg. Sahnesteif
2 EL Magerquark
1/2 TL Lebkuchengewürz
Puderzucker (nach Geschmack)

  1. Zwei Springformen (12 cm Durchmesser) mit Backpapier auskleiden und mit Butter einfetten. Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Kalte Butterstücke hinzugeben und mit den Händen zu einer krümeligen, sandigen Masse verarbeiten. Eigelbe beifügen und kurz zu einem Teig kneten. Je nach Größe der Eigelbe muss noch etwas kaltes Wasser hinzugegeben werden. Nachdem der Teig eine geschmeidige Konsistenz erhalten hat, in Frischhaltefolie einpacken und für ca. 1 Stunde kalt stellen.
  3. In der Zwischenzeit das Mohn-Frangipane vorbereiten. Hierfür Butter mit Puderzucker, Salz und Vanillemark cremig aufschlagen. Das Ei hinzufügen und weiterrühren bis sich alles gut miteinander vermischt hat. Dies geht am besten, wenn alle Zutaten in etwa die gleiche Temperatur haben. Mohn und gemahlene Mandeln kurz untermischen. Den Teig in die beiden Springformen verteilen und für ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Ist dies geschehen, mit einem Dessertring von 8 cm Durchmesser jeweils einen Kreis ausstechen.
  4. Nun wird der Mürbeteig gebacken. Hierfür beide Springformen mit Backpapier auskleiden. Den Teig dünn ausrollen und in die beiden Formen geben. Mit einer Gabel einstechen. Wenn etwas übrigbleibt, kann noch etwas Mehl hinzugegeben werden, sodass aus dem Rest Streusel gemacht werden können. Den Teig zunächst 10-15 Minuten blind backen (mit Backpapier und Backbohnen belegen), anschließend noch 10 Minuten ohne Backpapier und Bohnen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Die Streusel auf ein Backpapier geben und für 10 Minuten backen, damit sie etwas Farbe bekommen.
  5. Für die Orangen-Zimt-Hippen Orangeat fein hacken. Gemeinsam mit Zimt, Zucker, Honig und Butter in eine Pfanne geben und kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und Orangensaft sowie Mandeln untermischen. Für 1 Stunde kalt stellen.
  6. 5 EL der Zwetschgenmarmelade in eine Pfanne geben und mit etwas Zimt aufkochen, damit sie schön flüssig wird. Anschließend auf die Böden der beiden Mürbeteige verteilen. Das ausgestochene Mohn-Frangipane darauf setzen. In den Kühlschrank geben.
  7. Für die Lebkuchenmousse Agar-Agar nach Packungsanleitung zubereiten. Mascarpone, Magerquark, Puderzucker, Honig, Lebkuchengewürz und Zimt mit einem Schwingbesen gut verrühren und die Agar-Agar-Masse hinzufügen. Die Sahne steif schlagen und ganz sorgfältig unterheben. Anschließend auf die beiden Tartes verteilen und für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  8. Nun können die Hippen gebacken werden. Dazu kleine Tupfen (ca. 0,5-1cm Durchmesser) mit genügend Abstand auf ein Backpapier spritzen, sie gehen beim Backen ziemlich stark auseinander. Anschließend für 6-7 Minuten bei 180 grad backen. Nach dem Backen abkühlen lassen.
  9. Für die Lebkuchensahne Quark mit Puderzucker und Lebkuchengewürz vermischen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und sorgfältig unter die Quarkmasse heben. In einen Spritzbeutel füllen und bis zum weiteren Gebrauch kühl stellen.
  10. Nach der Kühlzeit kann die Tarte dekoriert werden. Dazu die restliche Zwetschgenmarmelade mit dem restlichen Teil des Zimts wiederum aufkochen und ganz sorgfältig und dünn auf der Oberfläche der Tarte verteilen. Nochmal kurz kühl stellen.
  11. Mit der Lebkuchensahne, Streusel und Hippen dekorieren und genießen!

img_7261

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s