Getreidelaibchen mit Kürbisgemüse vegan

Als bekennender Körner- und Flocken-Fan gehören Getreidelaibchen zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. Sie sind einfach in der Zubereitung und erfordern keine lange Vorarbeit oder Kochdauer. Zudem sind sie auch noch richtig gesund und sättigend. Sie versorgen den Körper mit wichtigen Mineralstoffen, Vitamine und besitzen sehr viele gesunde, ungesättigte Fettsäuren. Für eine gesunde Ernährung also unerlässlich.

Ich genieße meine Getreidelaibchen am liebsten mit einem saftigen Gemüse oder einer scharfen Sauce. Heute habe ich mich für ein leckeres Kürbisgemüse entscheiden, welches sehr einfach in der Zubereitung ist aber unheimlich lecker schmeckt.

Zucchini4

Ergibt zirka 20 Stück Getreidelaibchen:

150 g    Grünkernschrot
250 ml  Gemüsebrühe
100 g    Dinkelflocken
50   g    Haferflocken
300 ml  Sojamilch
1           Zwiebel und Knoblauch
3           Karotten
6           getrocknete Tomaten
3 EL      Leinsamen
2 EL      Sonnenblumenkerne
2 EL      gerösteten Sesam
Salz, Pfeffer, Chili, Kurkuma, Graham Masala, Zitronengras, Rosmarin

for the grain burger: 1 1/4 cup of crushed unripe spelt grain, 1 cup of vegetable stock, 1 cup of spelt flakes, 1/2 cup of oats, 1 1/2 cups of soya milk, 1 onion and garlic, 3 carrots, 6 dryed tomatoes, 6 tsp of linseeds, 4 tsp of sunflower seeds, 4 tsp of roasted sesame, spicery (salt, pepper, chili, curcuma, masala, rosemary,  lemongrass)

Kürbisgemüse:

1           Spaghettikürbis
100 ml  Soja Cuisine
Petersilie, Kurkuma, Zitronengras, Graham Masala, Chilisalz, Bärlauchpesto

for the pumpkin: 1 big pumpkin, 1/2 cup of soya milk, spicery (curcuma, lemongrass, masala, Chili, green pesto, parsley)

Zucchini1

Den Grünkernschrot in der Gemüsebrühe ein paar Minuten köcheln lassen und dann bei geringer Hitze zirka 15 Minuten quellen lassen. Die Dinkel- und Haferflocken in eine Schüssel geben und mit der Sojamilch aufgießen. Zirka 10 Minuten quellen lassen. Anschließend die Flockenmischung mit einem Küchentuch auspressen, sodass nur die weichen Flocken ohne Flüssigkeit übrig bleiben.

Zwiebel und Knoblach fein hacken und in einer Pfanne leicht bräunen. Die Karotten raspeln und die Tomaten in kleine Stücke schneiden. Nun alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben und mit den Gewürzen abschmecken. Ich verwende immer seeehr viel Chili und Masala – das ergibt ein wunderbar würziges Aroma.

Sollte die Masse nicht kompakt genug sein, könnt ihr auch ein Ei hinzufügen, dass die Masse bindet. Ich habe darauf verzichtet. Nun könnt ihr aus der Getreidemasse kleine Laibchen formen. Erhitzt ein bisschen Oliven- oder Kokosöl in einer großen Pfanne und bratet die Laibchen bis zum gewünschten Bräunungsgrad an – zirka 5-8 Minuten von jeder Seite.

Zucchini3

Für das Kürbisgemüse den Spaghettikürbis in der Mitte teilen, die Kerne entfernen und im Backrohr bei zirka 200° Grad 20 Minuten backen. Danach mit einem Löffeln den Kürbis aushöhlen – ihr könnt auch Stückchen schneiden. In einer Pfanne etwas Kokosöl erhitzen und den Kürbis ein paar Minuten anbraten. Mit der Soja Cousine ablöschen und würzen. Ein paar Minuten einköcheln lassen.

zucchini2

Ich hoffe, ihr hattet auch so ein schönes und erholsames Wochenende wie ich und habt die vermutlich letzten warmen Sonnentage im Herbst genossen. Ich habe am Samstag eine kleine „Wanderung“ unternommen und auf der Burg angekommen das wunderschöne Panorama bei einem heißen Cafe Latte genossen. Den Sonntag – Allerheiligen – habe ich mit meiner ganzen Familie verbracht. Als echter Frühaufsteher hatte ich genügend Zeit ein paar kleine Leckereien zu diesem Anlass zu zaubern – darunter ein Vanillestriezel, ein veganer Zimt-Walnuss-Striezel, ein paar Schokokringel und weiße Schokoladen-Ministriezerl. Ich werde die Rezept auf Wunsch auch hier veröffentlichen.

So, jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Montagabend!
xoxo

logo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s